Zielgruppen

Kleinkinder

Öffentliche Bibliotheken betreiben schon seit langer Zeit Leseförderung für Kinder und Jugendliche. Erst in den letzten Jahren rücken verstärkt auch Kleinkinder als Zielgruppe in den Fokus der Öffentlichen Bibliothek.

Zahlreiche Studien und Untersuchungen in den letzten Jahren haben gezeigt, wie sinnvoll und notwendig die Beschäftigung mit Büchern und Schrift nicht erst im Vorschul- bzw. Erstlesealter, sondern schon im Kleinkindalter ist. Schon lange bevor Kinder Lesen lernen, beginnen sie, sich für Wörter, Sprache, Schrift, Geschichten und Bücher zu interessieren. Je intensiver und früher dies erfolgt, desto größer ist später die Fähigkeit, Texte zu verstehen und mit ihnen umzugehen, also sogenannte „Lesekompetenz" zu erwerben. Wer dagegen als Kleinkind gar nicht oder nur wenig mit Büchern, Sprache und Texten in Berührung kommt, nicht vorgelesen bekommt und sozusagen „buchfern" aufwächst, ist bei der wichtigsten Voraussetzung des erfolgreichen Lernens, der „Lesekompetenz", später fast immer im Nachteil. Das zeigen die Ergebnisse entsprechender Untersuchungen der letzten Jahre.

Bookstart-Lesestart: Machbarkeitsstudie Zusammenfassung (Stiftung Lesen, 2007)

Empfehlungen an die Politik von der Stiftung Lesen

Aus diesem Grund entstanden einige sehr erfolgreiche Lese- bzw. Buchstart–Kampagnen.

Seit 2010 findet dank der finanziellen Förderung des Niedersächsischen MWK das Projekte "Lesestart Niedersachsen - Frühkindliche Leseförderung durch Öffentliche Bibliotheken" statt. Etwa 120 Öffentliche Bibliotheken beteiligen sich jährlich an diesem von der Büchereizentrale Niedersachsen initiierten und koordinierten Projekt und verteilen über Kooperationspartner Lesestart-Sets an Kleinkinder und ihre Familien und bieten Begleitveranstaltungen in der Bibliothek an.

Veranstaltungs-, Bastel- und Vorlesetips für die Kleinsten finden Sie auch auf den Seiten des Bundesprojektes "Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen". Auch zu den Aufzeichnungen zahlreicher Webinare der Stiftung lesen im Rahmen des Lesestart-Projektes gelangen Sie über die Homepage.

In vielen Bibliotheken gibt es mittlerweile spezielle Angebote für die Kleinsten. Das können kuschelig eingerichtete Bilderbuchecken, eine Leselokomotive oder Veranstaltungen wie literarische Krabbelgruppen, Vorlesestunden etc. sein. Dabei bieten sich Kooperationen mit Kindertagesstätten an. Verschiedenen Möglichkeiten zur Kooperation zwischen Bibliothek und KiTa zeigt z. B. die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Bayern auf. Auch Praxisberichte, Literaturempfehlungen und eine Sammlung von Büchereiführungen mit Kindergartengruppen sind hier zu finden.

Umfangreiche Informationen zur Leseförderung, speziell auch zur Frühförderung, finden Sie auf den Seiten von Lesen in Deutschland. Hier werden Projekte vorgestellt, Materialien zum Download angeboten, Termine veröffentlicht usw.

"Mit Bilderbüchern in die Lesewelt" ist im Kontext des Projektes "Bücher-Kita Bremen" entstanden und kann hier als PDF bezogen werden. Alle Broschüren vermitteln didaktisch-methodische Möglichkeiten des Umgangs mit ausgewählten Bilderbüchern.