Zielgruppen

Bibliotheksnutzer mit Behinderung

Damit auch Menschen mit Behinderungen sich in der Bibliothek willkommen fühlen, ist es notwendig, die Bibliothek aus der Perspektive der Menschen zu betrachten, die mit körperlichen Einschränkungen leben. Auch ein Mensch, der im Rollstuhl sitzt, soll in der Lage sein, dass Gebäude betreten und verschiedene Abteilungen aufsuchen zu können. Ein sehbehinderter Mensch sollte seinen Weg durch die Bibliothek mit dem Blindenstock ohne Hindernisse finden können und ein gehörloser Mensch mit dem Bibliothekspersonal kommunizieren können. Dementsprechend sollte die Bibliothek baulich, aber auch in ihren Angeboten und ihrem Bestand dementsprechend ausgestattet sein.

Generelle Informationen zur barrierefreien Bibliothek finden Sie auf unserer Homepage im Bereich "Bau und Einrichtung".

Barrierefreies Webangebot

Nicht nur innerhalb des Bibliotheksgebäudes, sondern auch auf der Homepage der Bibliothek sollten die Angebote barrierefrei sein. Das Angebot "Einfach für alle" der Aktion Mensch gibt einen guten Überblick darüber, was Barrierefreiheit im Internet ausmacht und wie man es umsetzen kann.

Linkliste "Inklusive und barrierefreie Bibliothek"

Im November 2017 hat in der Büchereizentrale die Fortbildung "Inklusive und barrierefreie Bibliothek" mit der Referentin Eeva Rantamo stattgefunden. Auf dieser Linkliste finden Sie Hinweise auf Webseiten, die sich mit der physischen Barrierefreiheit, Bestands- und Servicekonzepten, Öffentlichkeitsarbeit und barrierefreien Webangeboten beschäftigen.