Management

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement ist eine wesentliche Aufgabe der Führung einer Bibliothek. Dazu gehört die Festlegung von Zielen und Verantwortungen, sowie eine ständige Steuerung und Verbesserung der Angebote. Qualitätsmanagement umfasst neben der Qualitätsplanung auch die Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung. Dazu bedarf es systematischer und kontinuierlicher Evaluierung.

Unter Leistungsmessung im bibliothekarischen Kontext wird der Soll-Ist-Vergleich mittels Betriebszahlen verstanden, d. h. eine Gegenüberstellung dessen, was eine Bibliothek tatsächlich leistet, mit dem, was sie gemäß Auftrag leisten sollte. Es bieten sich verschiedene Möglichkeiten zur Leistungsmessung an, z.B. im Rahmen einer Vergleichsanalyse über das Indikatorenraster der Deutschen Bibliotheksstatistik oder durch die Teilnahme an einem Zertifzierungsverfahren.

Links und Literatur: 

 

Qualitätssicherung in öffentlichen Bibliotheken in Niedersachsen: Bibliothek mit Qualität und Siegel

Öffentliche Bibliotheken in Niedersachsen können sich seit 2009 zertifizieren und als Bibliothek mit Qualität und Siegel auszeichnen lassen. Die niedersächsische Landesregierung hat zusammen mit der Büchereizentrale Niedersachsen dieses Qualitätssicherungsverfahren initiiert. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier.

 

Andere Zertifizierungssysteme

Qualitätsmanagementsystem Südtirol

Auch im Südtiroler Bibliothekswesen bestehen praktische Erfahrungen mit der Entwicklung, Implementierung und der kontinuierlichen Verbesserung eines QM-Systems. Die dafür entwickelten Qualitätsstandards dienten als  Einstieg für die Erarbeitung unseres niedersächsischen Modells „Bibliothek mit Qualität und Siegel“

http://www.provinz.bz.it/kulturabteilung/bibliotheken/qualitaet-in-bibliotheken.asp

"Ausgezeichnete Bibliothek" (Baden-Württemberg)

Das QM-Modell "Ausgezeichnete Bibliothek" wurde ab 2007 zusammen mit einer von der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen beim Regierungspräsidium Stuttgart koordinierten Arbeitsgruppe von Biblotheken und der Hochschule der Medien Stuttgart auf Basis des universellen EFQM-Modells (European Foundation for Quality Management) entwickelt.

Literatur: Ursula Jaksch: Auf dem Weg zur "Ausgezeichneten Bibliothek": Effizientes Qualitäsmanagement in Bibliotheken (b.i.t.online -Innovativ, Bd.51) . - 2014

Der Titel kann über unsere Fachbibliothek entliehen werden.

Universelle, nicht bibliotheksspezifische Zertifizierungssysteme

EN ISO 9001:2000

Zertifizierbare Normen mit festgelegten Mindestanforderungen an ein wirksames Qualitätsmanagementsystem, wobei eine Bewertung durch Audits erfolgt.

Vorreiter im Bereich Zertifizierung war die Stadtbibliothek Freiberg am Neckar (ca. 30.000 Medien), die erste zertifizierte öffentliche Bibliothek nach IS0 9001:2000. Als weitere Bibliothek wurde Walldorf/Baden mit ca. 38.000 Medien zertifiziert. Im Februar 2006 wurde erstmals ein QM-Verbund geprüft. Auf Initiative der Fachstellen Köln und Düsseldorf wurden sieben öffentliche Bibliotheken (Dormagen, Erkrath, Leichlingen, Neuss, Krefeld, Radevormwald und Wesel) nach ISO 9001:2000 zertifiziert. Leitendes Prinzip dabei war die Zufriedenheit der Kunden. Die Prüfung und Zertifizierung erfolgte durch den TÜV-Süd. 

EFQM (European Foundation for Quality Management)

Europäisch ausgerichtetes Qualitätsmanagementsystem: Selbstbewertung des eigenen QM-Systems und Benchmarking zwischen Wettbewerbern um einen Qualitätspreis, z.B. den European Quality Award. Eine Zertifizierung durch einen Auditor ist ebenso möglich wie bei EN ISO, hier durch externe Assessoren. 

Praxisberichte 

Wehr, Andrea: Die Bibliothek auf dem Prüfstand. Qualitätsmanagement und ISO-Zertifizierung, Teil 1

Wehr, Andrea: Wir sind zertifiziert! Schritt für Schritt zum ISO-Zertifikat, Teil 2